Kläranlage SweetTec

Die bei der Produktion der Sweet Tec GmbH anfallenden Abwässer wurden bis zur Durchführung der hier beschriebenen Maßnahme in einem belüfteten Misch- und Ausgleichsbecken vorbehandelt und in das öffentliche Kanalnetz eingeleitet. Aufgrund von Produktionserweiterungen war diese Form der Vorbehandlung der Produktionsabwässer nicht mehr ausreichend.

Um die geltenden Einleitwerte auch weiterhin einhalten zu können, wurde eine anaerobe Vorbehandlungsanlage (3,5 t CSB/d) mit Nachbelüftung vorgesehen. Das gewonnene Biogas wird in der produktionsseitigen Gasverwertung zur Wärmegewinnung genutzt.

Die anaerobe Vorbehandlungsanlage besteht im Wesentlichen aus den folgenden Anlagenkomponenten:

  • Siebanlage
  • Misch- und Ausgleichsbecken
  • 2 x UASB Reaktoren
  • Nachbelüftung
  • Lamellenabscheider
  • Aerober Schlammspeicher
  • Abluftbehandlung (Biofilter für 600 m³/h)
  • Gasaufbereitung
  • Dosieranlage inkl. Lagerbehälter
  • Erneuerung des vorhandenen Zulaufpumpwerkes
  • Umbau der vorhandenen aeroben Vorbehandlung als zusätzlicher Vorlagebehälter
  • Realisierung der gesamten EMSR-Technik