Kläranlage Duderstadt

Die kommunale Kläranlage reinigt überwiegend kommunales Abwasser und wird aufgrund des vorhandenen Entwässerungsnetzes zeitweise mit Mischwasser beaufschlagt. Das gereinigte Abwasser wird in die Hahle eingeleitet. Der Anlagenbetrieb erfolgt durch die Eichsfelder Wirtschaftsbetriebe.

Mit der Erweiterung der Nachklärung (Neubau eines NKB in den Jahren 2004/2005) und den jüngsten Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen in den Jahren 2006/2007 wurde die Anlage von ihrer ursprünglichen Ausbaugröße von 29.000 EW auf 36.000 EW erweitert.

Hauptziele der Erweiterung waren neben der Erhöhung der Behandlungskapazität die Sanierung und Inbetriebnahme des bestehenden, jedoch bisher nicht genutzten Faulbehälters, sowie die Errichtung einer Vorklärung und einer Faulgasspeicherung mit anschließender Verwertung mittels Mikroturbine.

Durch aqua consult wurden nach Erarbeitung einer Vorstudie zur anaeroben Schlammstabilisierung, die Genehmigungs- und Ausführungsplanungen erstellt sowie die Bauüberwachung und Inbetriebnahmebegleitung durchgeführt.

Die als Innovation zu betrachtende Mikrogasturbine für die Verwertung des Faulgases wurde im November 2007 in Betrieb genommen und läuft seitdem störungsfrei im vorberechneten Leistungsspektrum.

klaeranlage-duderstadt-02

klaeranlage-duderstadt-03

klaeranlage-duderstadt-04