Industriekläranlage Rudolstadt-Schwarza

aqua consult Ingenieur GmbH hat im Auftrag der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH

  • die Planung für den Anlagenumbau zur Verringerung von Geruchs-emissionen und Einhaltung von Stickstoffgrenzwerten durchgeführt,
  • die entsprechenden Leistungen ausgeschrieben und
  • die Bauabwicklung bis zur Fertigstellung begleitet.

Im Rahmen des Umbaus wurde die Rohrleitungsführung des Abwasserzulaufs erneuert und eine neue Pumpengruppe (250 m³/h) am bestehenden Pufferbecken (2.000 m³) errichtet. Damit konnten Geruchsemissionen verringert werden und es wurde die Möglichkeit geschaffen, einen Mengenausgleich betreiben zu können.

Weiter wurde ein neues Rezirkulationspumpwerk (180 m³/h) errichtet, um stickstoffreiches Abwasser aus der Belebung in das Pufferbecken zu fördern und dieses zum Stickstoffabbau, zeitweise als vorgeschaltete Denitrifikation, betreiben zu können. Es wurden neue Messeinrichtungen zur Regelung und Überwachung der vorgegebenen Grenzwerte installiert.

Zur Möglichkeit einer intermittierenden Belüftung im bestehenden Belebungsbecken wurde die Rohrleitungsführung der Belüftungsleitungen geändert und dem Betreiber mehr Möglichkeiten zur Regelung gegeben.