Eigenbetrieb Abwasser der Stadt Rheda-Wiedenbrück

Die Umsetzung des Projektes erfolgte im laufenden Kläranlagenbetrieb der einstrassigen Anlage. Für den Austausch des Belüftungssystems wurde 1/3 der Anlagenkapazität in 3 Schritten außer Betrieb genommen.

Mit dem Projekt wurden die P-Fällung, die externe C-Dosierung und die Automatisierung erneuert.

Kenndaten des Projektes:

  • Rückbau der vorh. Belüftungseinrichtung (1.200 Belüfter, 3,4 km Rohr)
  • Neuausrüstung der Belebung mit 325 Plattenbelüftern
  • Verlegung von ca. 30 m Rohr DN 800 und da 450 Rohr ca. 280 m
  • Unterirdisches Pumpwerk mit den Abmessungen 8,2m x16,2m x5,4m
  • Ausrüstung mit 7 Pumpen à 410 m³/h bei 8,40 m zur Aufteilung der
Wassermengen auf 2 Stränge
  • Modernisierung der Rührwerke, P-Fällung und Essigsäure Dosierung
  • Erneuerung einer Abtankfläche mit 25 m²